Ideen für C-Days

Zeit haben ist ja schön. Schulfrei klingt toll.
Aber wenn man nicht mehr überall hin kann und den Kontakt zu anderen Menschen möglichst einschränken soll, wird es auch schnell langweilig.

Hier findet Ihr jeden Tag eine neue Idee, was Ihr tun könnt, um gut durch die Zeit zu kommen:

Samstag 30.5.
Pfingstweg

Was ist Pfingsten eigentlich? Irgendwann habe ich doch schon mal davon gehört. Aber wie war das gleich nochmal? Wenn du Näheres dazu wissen möchtest, dann habe ich einen Tipp für dich: Geh doch entlang der Brenz am Radweg zwischen Bächingen und Gundelfingen oder auch umgekehrt, dort befindet sich ein Pfingstweg, den du noch bis zum Pfingstmontag erleben kannst.

Das war die letzte Idee für C-Days. Nachdem nun wieder manches möglich ist, werden wir heute enden und sollte es dir mal langweilig sein, dann greife doch jederzeit auf alte Ideen hier zurück.

Freitag 29.5.
Ich sehe was, was du nicht siehst

Heute habe ich eines meiner Lieblingsspiele für euch. Ihr kennt das Spiel vielleicht. Auf jeder Autofahrt, wenn es mir langweilig war, habe ich es gespielt oder auch wenn ich am Sonntag noch bei meinen Eltern ins Bett geklettert bin und auch bei jedem Spaziergang. Das Spiel "Ich sehe was, was du nicht siehst". Einer sucht sich etwas aus z.B. "Ich sehe was, was du nicht siehst und das ist blau". Die anderen MitspielerInnen raten immer nacheinander, was das denn sein könnte. Wer es erraten hat, kommt als nächstes dran.

Donnerstag 28.5.
Kreidebild

Bald sind Ferien, manche von euch wollten vielleicht verreisen. Aber das geht ja heuer leider nicht. Wo wärst du jetzt gerne? Wärst du lieber am Meer oder lieber in den Bergen? Egal wo du gerne wärst, mal dir doch dein Meer oder Bergebild. Nicht auf Papier, sondern ganz groß mit Straßenmalkreiden auf die Straße oder im Hof (auf den Verkehr achten!). Wenn du magst, darfst du mir ein Foto deines Bildes schicken, dann wird es in den nächsten Tagen hier zu sehen sein.

Heute habe ich noch die Himmelsbilder vom Himmelfahrtsweg für euch. Einfach auf das Wort "Himmelsbilder" klicken.

Mittwoch 27.5.
Nicecream

Du liebst Eis? Dann wird dir Nicecream sicher schmecken und du kannst sie ganz schnell selber machen. Du brauchst dazu drei Bananen die musst du schälen und in Stücke schneiden. Dann müssen sie für einige Stunden in die Gefriertruhe. Wenn du leckeres Erdbeereis machen möchtest, dann brauchst du noch 200 g Erdbeeren (du kannst auch andere Beeren oder Früchte nehmen). Die Erdbeeren und die gefrorenen Bananen kommen in einen Mixer. Da lässt du dir am besten von jemandem Erwachsenen helfen. Du kannst das Eis noch mit Schokostreusel verfeinern. Fertig ist die Nicecream. Ich bin mir ganz sicher, sie wird dir schmecken und versüßt dir den Tag. 

Dienstag 26.5.
Königsfrei

Ihr habt es sicher schon gemerkt: Es ist gar nicht so einfach, Spiele zu finden, bei denen man die Abstandsregel wahren kann. Eines habe ich für euch. Bei diesem Spiel müsst ihr euch aber an die Regeln halten, dann kann es auch in der jetzigen Zeit gespielt werden. Ein Kind ist der Sucher. Es wird ein Baum oder etwas Anderes ausgemacht, das Kind das sucht stellt sich an den Baum und zählt bis 30. Während dessen verstecken sich die anderen MitspielerInnen. Wenn die Sucherin fertig gezählt hat, dann geht sie auf die Suche nach den versteckten Kindern. Wenn diese es schaffen sich am Baum abzuschlagen und frei zu rufen, bevor der Sucher dies tut und beim Abschlagen den Namen des Kindes ruft,  dann darf derjenige suchen, der sich als erstes frei geschlagen hat.

Montag 25.5.
Schreibtischordnung

Kennst du das auch - auf dem Schreibtisch liegen Stifte, Scheren und noch anderer Krimskrams rum? Wohin damit? Du schiebst es von einer Seite auf die andere, aber richtig ordentlich wird es nicht auf deinem Tisch. Dann habe ich heute was für dich: Bastele dir doch eine „Schreibtischordnung“. Wie es geht? Klicke einfach auf "Schreibtischordnung", dann kommt die Anleitung.

Sonntag 24.5.
Blumenkette

Machst du das auch manchmal – wenn du spazieren gehst, dass du Blumen pflückst? Aus diesen Blumen kann man was ganz Tolles machen. Du kannst sie am Stiel einritzen und eine andere Blume in den Schlitz stecken, wenn du mehrere zusammensteckst, dann hast du eine Kette. Die kannst du dir dann um den Hals hängen oder als Blumenkranz auf den Kopf. Du kannst die Blumen auch mit nach Hause nehmen und sie in ein dickes Buch legen und sie pressen. Aber lege zuvor eine Küchenrolle oder ein Blatt Papier ins Buch. Wenn die Blumen oder auch Gräser getrocknet sind kannst du ein tolles Bild gestalten. 

Samstag 23.5.
Wortsuchspiel – Arche Noah

Ich habe sie geliebt und mache sie heute noch sehr gerne – Wortsuchspiele. Heute habe ich für euch ein Wortsuchspiel zur Arche Noah. Diejenigen von euch, die noch nicht so gut lesen können, lassen sich vielleicht von den Eltern oder größeren Geschwistern ein bisschen helfen. Einfach auf das Wort "Wortsuchspiel" klicken und schon kann das Rätseln losgehen. 

Freitag 22.5.
Himmelfahrtsweg - Erlebniskindergottesdienst – Gib mir fünf

Gestern war Himmelfahrt! Was ist das überhaupt? Wenn du dazu näheres Wissen willst, dann schau dir den Himmelfahrtsweg am Radweg zwischen Bächingen und Gundelfingen an. Da erfährst du an fünf Stationen mehr über diesen Feiertag. Außerdem habe ich heute schon was für morgen: Am Samstag um 10 Uhr ist "Erlebniskindergottesdienst" im Dorfgemeinschaftshaus in Bächingen und um 17 Uhr ist "Gib mir fünf-Gottesdienst" (für Kinder von 5 Jahren bis zur 5. Klasse) in der Friedenskirche in Gundelfingen. Komm und feiere mit.

Donnerstag 21.5.
Schnelle Cakepops zum Vatertag

Oh, je du hast vergessen, dass heute neben Christi Himmelfahrt auch noch Vatertag ist? Dann mal schnell noch was vorbereitet. Wie wäre es mit Cakepops? Du brauchst dazu 500g Kuchen oder Kekse, 150 g Puderzucker und 120 g Butter und Schokoglasur und vielleicht Streusel. Kuchen oder Kekse zerkrümmeln. Dann mit Butter und Puderzucker vermengen. Aus der Masse Kugeln formen und auf Schaschlikspieße stecken nach Belieben in Schokolade tauchen. Fertig ist das schnelle Geschenk für deinen Papa.

Mittwoch 20.5.
Vatertagsbild

Du hast noch nichts für deinen Papa zum Vatertag? Dann wird es aber Zeit. Heute habe ich eine kleine Idee für euch. Druckt das beigefügte Bild aus. Es öffnet sich, wenn ihr auf Vatertagsbild klickt. Dann könnt ihr die Buchstaben bunt anmalen. Das Ganze auf einen etwas festeren Pappkarton kleben, dieser sollte ungefähr rund herum fünf cm breiter sein als das Bild. Klebt das Bild in die Mitte des Pappkartons und auf die überstehenden cm, klebt ihr Steine mit einem für Steine geeigneten Bastelkleber. Fertig ist das Vatertagsbild.

Dienstag 19.5.
Leckerer Beeren Smoothie

Im Moment gibt es überall leckere Beeren. Hast du Lust daraus einen Smoothie zu machen? Dann nimm eine Banane, 100 g Erdbeeren, einen Apfel oder eine Birne und ein Glas Milch. Banane schälen, Erdbeeren waschen und den Strunk entfernen, Birne oder Apfel waschen und entkernen. Dann alles in den Mixer und kräftig durchmischen, fertig ist der Smoothie. Du kannst auch gerne andere Beeren nehmen. Viel Spaß beim Smoothen.

Montag 18.5.
Verwandlungsshow

Heute habe ich ein lustiges Spiel für euch. Es ist sogar mit dem vorgeschriebenen Abstand möglich zu spielen. Zwei Personen stehen sich gegenüber, die Entfernung kann auch 1,5 m sein. Ein Kind dreht sich um, während dessen verändert ein Kind etwas an sich z.B. stülpt es den Ärmel hoch oder ähnliches. Wenn das Kind oder auch der Erwachsene sich verwandelt hat, dann darf es sich wieder umdrehen und nun muss es herausfinden, was der Andere verändert hat. Ist es geglückt kommt er oder sie an der Reihe. Als Variante kann eine Person auch das Zimmer verlassen und es wird etwas im Raum verändert z.B. das Fenster öffnen oder Bilder vertauschen.

Sonntag 17.5.
Fahrradtour mit Aufgaben

Warum nicht mal wieder mit den Rädern unterwegs sein? Eine Fahrradtour macht ihr öfter und ihr findet sie langweilig. Dann solltet ihr euch vielleicht coole Aufgaben überlegen. Jeder überlegt sich drei Aufgaben z.B. wer als erstens auf der Tour ein Stoppschild sieht, wer als erstes einen Apfelbaum sieht, wer als erstes die Kirchturmspitze eines bestimmten Ortes sieht usw. Solche Aufgaben machen eine Fahrradtour gleich viel spannender. Frohes Radeln.

Samstag 16.5.
Zebrakuchen

Soll es bei euch vielleicht am Sonntag leckeren Kuchen geben? Warum backst du ihn nicht einfach mal selbst? Wenn du auf das Wort "Zebrakuchen" klickst, dann wartet auf dich ein leckeres Kuchenrezept. Viel Spaß beim Backen und Kuchenessen.

Freitag 15.5.
Ich packe meinen Koffer…

Leider wird es wohl eher nicht mit dem Verreisen an Pfingsten. Aber vielleicht habt ihr ja Lust euren Koffer zu packen. Moment, nicht einfach losrennen und euren Schrank ausräumen. Ich packe meinen Koffer ist ein Spiel. Es geht so: Einer beginnt und sagt: „Ich packe in meinen Koffer z.B. eine Zahnbürste“. Dann kommt der nächste und sagt: „Ich packe in meinen Koffer eine Zahnbürste und einen Bikini. Man wiederholt also alle Sachen die, die Anderen schon vor einem in den Koffer gepackt haben.

Donnerstag 14.5.
Gummitwist

Seit vielen Generationen ist Gummitwisthüpfen ein toller Zeitvertreib. Haben wir noch ganze Nachmittage und Abende damit verbracht und auch die Pausen im Schulhof, ist es in letzter Zeit etwas in Vergessenheit geraten. Worauf noch warten und das alte Spiel zu neuem Leben erwecken? Wie es geht, erfährst du, wenn du auf das Wort "Gummitwist" klickst. 

Mittwoch 13.5.
Lies doch mal

Sicherlich hast du ein Lieblingsbuch. Suche es doch mal wieder raus und lies darin mal wieder. Oder bist du eine Leseratte und liest täglich? Egal ob Viel- oder Wenig-Leser, ich habe für euch heute als kleine Empfehlung meine Lieblingsbücher, die ich nicht nur als Kind gerne gelesen habe (wer nicht so gerne liest – es gibt das meiste auch als Hörbuch). Ganz besonders gerne habe ich „Hanni und Nanni“ gelesen und die „Fünf Freunde“. Erst später, habe ich eine Reihe für etwas Kleinere entdeckt, die kurze Geschichten enthält, es sind die Geschichten von Oma und dem Frieder. Lesen ist übrigens Fernsehen im Kopf.  

Dienstag 12.5.
Dalli-Klick

Wahrscheinlich kennst du es nicht - das Spiel Dalli-Klick. Bei diesem Spiel geht es darum, einen Gegenstand oder eine Person zu erraten, die hinter farbigen Puzzleteilen versteckt ist. Beim klicken (deshalb klick) wird nacheinander ein Teil des Bildes nach dem anderen aufgedeckt. Wer hat es am schnellsten erraten? Eine App zu diesem Spiel findest du unter: www.clickcon.de oder www.mediator-programme.de/Dalliklick

Montag 11.5.
Mandala malen

Kennst du das? Manchmal ist man total hippelig und nervös und man weiß eigentlich gar nicht warum. Man schafft es nicht zur Ruhe zu kommen. Heute habe ich etwas, dass euch (hoffentlich) entspannen lässt. Ich habe für euch ein Mandala. Ein Mandala, dass zu unserer heutigen Andacht passt. Es ist ein Mandala zur Taufe. Klickt auf "Mandala", druckt es euch aus und holt euch Buntstifte, dann kann es losgehen. Vielleicht hörst du dazu deine Lieblingsmusik oder dein Lieblingshörspiel.

Sonntag 10.5.
Muttertag – Lieb sein

Habt ihr eure Mama gefragt, was sie sich zum Muttertag wünscht? Was hat sie gesagt? Ich bin mir ziemlich sicher, sie hat sich gewünscht, dass du lieb bist - oder? Das lieb sein ist nicht immer einfach - oder doch? Versuche doch heute mal nicht zu streiten. Vielleicht deckst du den Frühstückstisch und erledigst kleine Aufgaben, ohne Aufforderung. Und wenn du dann noch „lieber“ sein willst, dann pflücke doch einfach ein paar Blümchen und stelle sie deiner Mama auf den Tisch. Du siehst, Muttertagsgeschenke müssen überhaupt kein Geld kosten. Euch und euren Müttern einen schönen Muttertag.

Samstag 9.5.
Muttertag – Sirup selbst gemacht

Jetzt wird es aber Zeit für ein Muttertagsgeschenk. Heute habe ich für dich einen Sirup. Ein leckerer Sirup peppt jedes langweilige Wasser auf und macht es zu einem besonderen Genuss. Du kannst die Lieblingsfrucht deiner Mama nehmen. Du weißt ja langsam, wo du das Rezept findest: Klicke einfach auf "Sirup".

Freitag 8.5.
Muttertag – Hand aufs Herz

Ein weiteres Muttertagsgeschenk erwartet euch heute. Habt ihr Lust für eure Mutter ein besonderes Herz zu gestalten? Ein Herz auf dem deine Hand zu finden ist. Wenn du wissen willst wie es geht, dann klicke auf das Wort: Herz.

Donnerstag 7.5.
Muttertags-Herz backen

Heute habe ich für euch als Idee für den Muttertag ein Herz zum Backen. Es geht ganz schnell und schmeckt eurer Mama sicher sehr gut. Wenn du noch kleiner bist, dann lass dir doch von deinem Papa helfen. Klicke auf das Wort: Muttertagsherz.

Mittwoch 6.5.
Muttertag-Gedicht

Ich weiß nicht, ob Muttertagsgedichte noch in der Mode sind - meine eigene Kindheit ist doch schon eine Zeit her. Aber als ich ein Kind war habe ich jedes Jahr ein Gedicht für meine Mutter gelernt. Und ihr werdet es nicht glauben, ich kann manche Gedichte heute noch. Die Gedichte, die ich damals gelernt habe, finde ich unpassend, aber ich habe ein total schönes für euch gefunden. Vielleicht magst du es für deine Mutter lernen oder es für sie schön abschreiben? Klicke auf das Wort: Muttertagsgedicht.

Dienstag 5.5.
Muttertag – Cookies im Glas

Es geht weiter mit Muttertagsgeschenken. Wenn du deiner Mama gebackene Cookies und vielleicht auch dir gönnen möchtest, dann klick doch auf das Wort Cookies. Dann erfährst du wie du dieses leckere Geschenk schnell und einfach machen kannst.

Montag 4.5.
Muttertag –Scherenschnittporträt

Am kommenden Sonntag ist Muttertag. Dieses Mal wird in der Kita, Schule oder Spielschar nichts dafür vorbereitet. Deshalb wird diese Woche ganz im Zeichen des Muttertages stehen. Mit Bastelideen, Backideen und Muttertagsgedichten. Los geht es mit einem Scherenschnittporträt. Einfach auf das Wort Scherenschnitt klicken, dann findet ihr die Anleitung.

Sonntag 3.5.
Quiztour-Brenzufer-Pfad

Die Natur kennenlernen und dabei ein paar wissenswerte und spannende Fragen beantworten. Wäre das nicht eine Sonntagsaktivität für die ganze Familie? Und so geht es: ladet euch die Quiztour-App auf das Handy. Dann werdet ihr Näheres erfahren. Die Tour dauert ca. 1 Stunde und die Strecke beträgt 4 km. Worauf noch warten? Einfach gemeinsam los spazieren!

Samstag 2.5.
Waldmeister – Maibowle

Kennt ihr die Pflanze "Waldmeister"? Nicht? Dann klickt doch auf das Rezept für die Waldmeisterbowle, dann werdet ihr ihn sehen. Man kann ihn wie der Name schon sagt, am besten im Wald finden. Meistens kommt er im Laubwald vor, besonders in Buchenwäldern. Vielleicht entdeckt ihr welchen bei einem Waldspaziergang. Dann könnt ihr eine leckere Waldmeisterbowle daraus machen. Klickt auf das Wort um das Rezept herunterzuladen. Lasst aber die Wurzel im Boden und pflückt ihn kurz über der Wurzel ab. Lasst euch die Bowle schmecken.  

Freitag 1.5.
Tanz in den Mai

In manchen Orten ist es Tradition, dass man in den Mai tanzt. Manche Gruppen tanzen dabei um den Maibaum (so tanzt bei uns in Bächingen, normalerweise die Tanzgruppe des Schwäbischen Albvereins). Das ist ja heuer nicht möglich, aber ihr müsst nicht aufs Tanzen verzichten. Warum tanzt ihr nicht einfach selbst? Ihr braucht dazu eure Lieblingsmusik und mindestens einen Mittänzer oder eine Mittänzerin. Die Musik beginnt und einer von euch – der Vortänzer oder die Vortänzerin - macht zum Takt der Musik Bewegungen z.B. Hände in die Höhe oder Beine kreisen usw.. Die anderen machen die Bewergungen nach. Wenn der Vortänzer oder die Vortänzerin keine Lust mehr hat, dann klatscht er einen anderen ab und der ist nun an der Reihe etwas vorzumachen. Viel Spaß beim besonderen Tanz in den Mai.

Donnerstag 30.4.
Maibaum schmücken

Leider muss ja heuer das Maibaumfest ausfallen. Aber warum machst du dir nicht deinen eigenen Maibaum? Vielleicht habt ihr im Garten einen Baum, den man schmücken kann. Oder vielleicht erlauben dir deine Eltern auch eine Zimmerpflanze zu schmücken. Nimm buntes Kreppband oder anderes Papier und schneide Streifen und schmücke den Baum ganz bunt. Du kannst auch etwas aus farbigem Papier ausschneiden und es mit einem Faden versehen und dann an den Baum hängen. Schöne Maibäume werden prämiert. Wenn du mir ein Foto schickst (anja.naepflein@elkb.de) dann bekommst du von mir auch einen kleinen Preis für deinen Maibaum. 

Mittwoch 29.4.
Zimmer aufräumen

Ich weiß schon, das klingt langweilig. Aber erstens soll es heute regnen und zweitens ist aufräumen gar nicht so uncool. Wenn ihr euch mal dran macht ist es hoch spannend. Denn ihr werdet sicher Dinge finden, an die ihr gar nicht mehr gedacht habt. Außerdem, wenn euer Zimmer wieder ordentlich ist, dann bringt es euch noch was – ein sehr gutes Gefühl, was geschafft zu haben. Worauf noch warten? Macht euch auf zu einer Entdeckungsreise im eigenen Zimmer.

Dienstag 28.4.
Regenbogenbecher

Ihr habt alle so tolle Regenbogen gemalt und in eure Fenster gehängt. Ich hätte für euch einen leckeren Regenbogen. Einen Regenbogenbecher aus leckerem Obst. Klickt doch auf „Regenbogenbecher“ und dann öffnet sich das Rezept. Lasst es euch schmecken

Montag 27.4.
Steinchenspiel – Käsekästchen - Drei gewinnt

Mit ganz einfachen Mitteln kannst du dir das Spiel Käsekästchen oder egal wie du es nennst selbst bauen. Worauf wartest du noch? Klick einfach auf das Wort „Steinchenspiel“, dann öffnet sich die Anleitung. 

Sonntag 26.4.
Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm

Findet ihr Sonntagsspaziergänge langweilig? Dann habe ich etwas für euch. Kennt ihr den Reim und das dazugehörige Spiel: „Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm“? Es geht wie folgt: Ihr stellt euch als Familie nebeneinander. Dann beginnt ihr mit dem rechten Fuß zu laufen und zählt bei jedem Schritt, eins und zwei und drei und vier und fünf und sechs und sieben und acht. Bei der „Zahl“ geht ihr immer mit dem rechten Fuß weiter, bei „und“ zieht ihr den linken nach. Dann geht es weiter, ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm und vorwärts, rückwärts, seitwärts rein. Wenn ihr bei Hut angekommen seid, bleibt ihr stehen. Bei Hut, „hebt“ ihr mit der Hand den Hut. Bei Stock „stützt“ ihr euch auf den Stock. Bei Regenschirm „spannt“ ihr diesen über euch auf. Bei vorwärts tippt ihr mit den rechten Fuß nach vorne, bei rückwärts nach hinten und bei seitwärts nach rechts und dann geht es wieder von vorne los. Viel Spaß beim „Marschieren“. 

Samstag 25.4.
Wetten dass!?

Wahrscheinlich kennt ihr die Sendung „Wetten, dass!?“ nicht mehr. Aber das Spielprinzip ist einfach und kann leicht nachgemacht werden. Du kannst irgendetwas besonders gut und du „wettest“ z.B. dass du in einer Minute 100 Hampelmänner schaffst. Noch mehr Spaß macht es, wenn du jemanden aus deiner Familie herausforders, indem du z.B. wettest: "Wetten, dass ich mehr Hampelmänner als mein Vater schaffe?" Die Wetten können natürlich völlig unterschiedlich sein. Sie sollten aber auch fair sein und allen Spaß machen. Wetten, dass euch da ganz viel einfällt?

Freitag 24.4.
Schreib mal wieder

Vielleicht telefoniert ihr zwar öfter mit eurer Oma und/oder eurem Opa. Aber wie wäre es, wenn ihr ihnen einen Brief schreibt oder ihnen ein Bild malt? Ihr könnt auch gerne etwas basteln. Sie freuen sich sicher über Post von euch. Also: schreib mal wieder!

Donnerstag 23.4.
Reise ins Schokoladentraumland

Momentan können wir ja nicht verreisen. Trotzdem möchte ich euch heute einladen zu einer Reise ins Schokoladentraumland. Die Reise findet zum Teil in eurer Phantasie statt. Für diese Reise braucht ihr eine Anleitung. Diese bekommt ihr, wenn ihr auf das Wort Schokoladentraumland klickt und ein Stückchen eurer Lieblingsschokolade. Ich wünsche euch eine gute Reise.

Mittwoch 22.4.
Ein Ball fällt vom Himmel

Ich habe mal wieder mein Buch mit alten Spielen herausgekramt und da bin ich auf das Spiel „Ein Ball fällt vom Himmel“ gestoßen und dieses Spiel passt super zur heutigen Andacht. Ihr müsst für dieses Spiel mindestens zu zweit sein. Dann braucht ihr einen Ball und eine Schnur, eine Teppichstange oder es geht auch die Schaukel und dann braucht ihr noch ein großes Tuch. Das Tuch wird nun über die gespannte Schnur gehängt oder über die Stange oder Schaukel. Auf jede Seite des Tuches stellt sich ein Spieler. Ein Kind hat den Ball und wirft ihn über die Stange. Der Fänger kann nicht sehen, wann und wo der Ball geworfen wird. Das Kind/die Kinder auf deren Seite der Ball auf den Boden fällt und nicht gefangen wird bekommt einen Minuspunkt.

Dienstag 21.4.
Fotobuch gestalten

Ihr habt doch sicher ganz viele Bilder auf dem Computer oder dem Handy. Hast du nicht Lust aus diesen Bildern ein Fotobuch zu gestalten? Das kannst du über verschiedene Anbieter machen. Was noch cooler ist: Du gestaltest es selbst. Dazu druckst du deine Lieblingsbilder aus und klebst sie auf etwas dickeres Papier. Dann male oder schreibe dazu, wann es war, wo es war und vielleicht auch ein paar Gedanken die dir zu dem Bild einfallen. Dann kannst du die einzelnen Seiten lochen und in einen Ordner heften oder zuvor noch in eine Klarsichthülle geben.

Montag 20.4.
Steine bemalen

Wer von euch genau aufgepasst hat, der weiß, dass ich diese Idee schon einmal hier eingestellt hatte. Aber warum nicht nochmal einen Stein bemalen? Denn mittlerweile gibt es dazu eine tolle Aktion. Es werden Steine bemalt und an den Wegesrand gelegt als Zeichen der Hoffnung in dieser Zeit. Macht doch mit, bemalt einen Stein und legt ihn zu der Steinschlange die schon fast in jedem Ort begonnen wurde z.B. in Bächingen direkt nach der Hutbrücke Richtung Gundelfingen. Wo es noch keine gibt, kannst du ja selbst damit beginnen! Viel Spaß beim Hoffnung bringen.

Sonntag 19.4.
Familienquiz

Egal ob ihr als Familie auf dem Sofa sitzt oder spazieren geht - ein lustiger Zeitvertreib ist es, sich gegenseitig Quizfragen zu stellen. Ich habe als Kind mit meinen Eltern und Geschwistern ganze Abende damit verbracht. Man überlegt sich eine Quizfrage und stellt sie den Anderen. Jeder weiß etwas, was der andere nicht weiß. Wissen eure Eltern, auf Anhieb, welche Farbe das T-Shirt von "Bob dem Baumeister" hat? Vielleicht fragen dich deine Eltern, wie der Fluss hieß, den ihr im letzten Urlaub gesehen habt. Wer die Frage am schnellsten beantwortet hat, bekommt einen Punkt. Wer hat wohl am Ende die meisten Punkte? Übrigens: meine Lieblingsfrage, die ich bis heute noch weiß, war: "Wie heißt ein Gemüsevogel?" Na hättet ihr es gewusst? Es ist die "Spinatwachtel" – diesen Vogel gibt es wirklich!

Samstag 18.4.
Becher und Ball

Kennt ihr Becher und Ball? Das ist ein Spiel, das ihr zunächst basteln dürft. Das Spiel kommt aus Frankreich und wurde schon im 16. Jahrhundert als Bilboquet gespielt. Du brauchst einen sauberen Joghurtbecher, eine Schnur mit ca. 40 cm Länge und eine Holzkugel (es geht auch ein Tischtennisball oder ähnliches). Der Becher kann zuerst auch mit Buntpapier beklebt werden, wenn du hast, oder einfach auch bemalt werden. In den Boden des Bechers stichst du ein kleines Loch mit einer heißen Nadel (lass dir da bitte von einem Erwachsenen helfen). Durch dieses Loch ziehst du dann die Schnur. Innen in den Becher machst du einen dicken Knoten. Die Holzkugel wird ans andere Ende der Schnur befestigt. Nun ist das Spielzeug fertig. Du hältst den Becher in einer Hand fest und schwingst so, dass die Kugel nach oben fliegt. Nun versuchst du mit dem Becher die Kugel zu fangen.

Freitag 17.4.
Drei Hölzle Spiel

Heute habe ich für euch ein ganz altes Spiel. Dieses Spiel haben vielleicht schon eure Großeltern gespielt. Es heißt drei Hölzle. Ihr solltet bei dem Spiel mindestens zu zweit sein. Also worauf wartet ihr noch, schnell eure Eltern überzeugen, dann kann das Spiel losgehen. Das Spiel solltet ihr draußen spielen. Ihr braucht dazu drei Hölzer, wie man sie auch für ein Lagerfeuer verwendet. Es wird ein Sucher vereinbart. Die Hölzer werden weggeworfen. Alle außer der Suchende rennen weg. Der Suchende muss ganz schnell die Hölzer einsammeln und wie zu einem Lagerfeuer aufstellen. Danach beginnt die Suche. Wenn der Sucher einen sieht läuft er schnell zu den Hölzern und ruft: (den Namen) und verbrannt. Schafft es jemand zu den Hölzern zu kommen und diese umzuwerfen, dann ruft derjenige oder diejenige „Eins, zwei, drei, alle sind frei.“ Viel Spaß beim Spielen.

Donnerstag 16.4.
Pizza backen

Vermisst ihr die Pizza von eurem Lieblingsitaliener? Wenn der nicht offen hat, dann macht sie doch einfach selbst. Wenn ihr auf das Wort Pizza klickt öffnet sich ein leckeres Rezept. Lasst es euch schmecken.

Mittwoch 15.4.
Süßigkeiten würfeln

Ihr habt doch sicher zu Ostern, dass ein oder andere Schokoosterei oder andere Süßigkeiten bekommen. Damit lässt sich ein lustiges Spiel spielen. Ihr braucht dazu eine kleine Schüssel, einen Würfel und jeder ca. acht Süßigkeiten. Jeder legt eine Süßigkeit von sich in die Schüssel. Dann geht es los. Der Jüngste würfelt als erstes und dann geht es im Uhrzeigersinn weiter. Bei einer 1 darf eine Süßigkeit aus der Schüssel nehmen und zu seinen Süßigkeiten legen; bei 2 muss er eine Süßigkeit in die Schüssel legen; bei einer 3 darf er von einem beliebigen Spieler eine Süßigkeit klauen; bei 4 passiert gar nichts; bei einer 5 muss er zwei Süßigkeiten in die Schüssel legen und bei einer 6 darf er die Hälfte der Süßigkeiten aus der Schüssel nehmen. Macht am besten eine Zeit aus, wann das Spiel zu Ende ist. Wer dann am meisten Süßigkeiten hat, hat gewonnen. Jeder darf seine erspielten Süßigkeiten natürlich behalten. Ihr könnt euch gerne noch andere Regeln überlegen.

Dienstag 14.4.
Umgestaltung eures Zimmers

Manchmal braucht man mal was Neues. Vielleicht hast du Lust dein Zimmer umzugestalten.
Überlege doch gemeinsam mit deinen Eltern ob du nicht etwas verändern kannst. Vielleicht magst du deinen Lieblingsfilmhelden oder etwas Anderes an die Wand malen. Aber bitte nur gemeinsam und in Absprache mit deinen Eltern. Es kann vielleicht auch nur sein, dass du etwas umräumst. Veränderungen tun gut, ihr werdet es merken. 

Montag 13.4.
Fotorallye

Wenn ihr heute spazieren geht oder eine Radtour macht, dann geht doch mal mit offenen Augen durch die Welt. Denn überall findet ihr lustige Fotomotive. Überlegt euch doch am besten schon zuhause zehn Dinge die auf einem Foto sein sollen z.B. ein Schild, ein grüner Gartenzaun, ein Klettergerüst, ein Tier usw. Danach versucht ihr diese Gegenstände möglichst am schnellsten von eurer Familie zu entdecken. Wenn ihr es entdeckt habt macht ein lustiges Foto davon. Wer die meisten zuvor vereinbarten Motive gefunden hat, den können die anderen Familienmitglieder belohnen. Sollte das Wetter schlecht sein, kann man dies auch ganz super im Haus spielen.

Sonntag 12.4.
Das Osterfest genießen

Heute habe ich keine Idee für euch. Denn die braucht ihr heute, glaube ich, nicht. Ich denke ihr werdet sicher Ostereier suchen, gemeinsam mit eurer Familie ein Osterfrühstück genießen, vielleicht auch einen Osterspaziergang machen. Feiert doch auch den Ostergottesdienst mit. Diesen könnt ihr auf dieser Homepage ansehen, wie wäre es gemeinsam mit eurer Familie. Alle evangelischen Haushalte in Bächingen, Gundelfingen, Haunsheim und dem Bachtal haben dafür ein Liedblatt und eine Osterkerze direkt in ihren Briefkasten bekommen. Alle anderen können eine Kerze anzünden die sie zu Hause haben und das Liedblatt herunterladen. Ach übrigens, der „Herr ist auferstanden.“

Samstag 11.4.
Osterputz

Auf große Feste bereiten wir uns vor. Da macht man alles sauber. Was hältst du davon, heute mal dein Zimmer aufzuräumen und dein Fahrrad sauber zu machen. Damit alles blitzblank und fertig ist für das Osterfest.

Freitag 10.4.
Osternest aus Zweigen und Moos

Wenn ihr einen kleinen Spaziergang macht, dann schaut doch, ob ihr nicht biegsame Zweige und Moos findet. Warum? Weil ihr daraus ein ganz tolles Osternest selbstbasteln könnt. Legt im Garten an einer passenden Stelle Moos aus. Dann macht mit den Zweigen einen Bogen über das Moos und schon ist euer Osternest fertig. Wer mag, darf es gerne fotografieren und mir schicken. Ich freue mich schon auf viele Fotos unter anja.naepflein@elkb.de

Donnerstag 9.4.
Schokoostereier selber machen

Du findest die gekauften Schokoostereier langweilig? Außerdem hättest du Zeit und Lust welche selber zu machen? Dann habe ich etwas für dich. Klicke einfach auf das Wort „Schokoostereier“ und dann öffnen sich Rezepte für leckere Pralinenostereier, die sicher schnell gehen und super lecker schmecken.

Mittwoch 8.4.
Figurentheater

Momentan könnt ihr ja weder ins Kino noch ins Theater gehen und eure Lieblingsfilme werden euch langsam langweilig. Dann habe ich heute etwas für euch - nämlich ein Theater der etwas anderen Art. Kennst du ein Figurentheater? Das ist etwas ganz Besonderes. Da wird das ganze Stück nur mit Figuren gespielt, die nicht wirklich sind. Klicke doch auf den Link: https://youtu.be/5idxvylYM88. Dann kannst du die Geschichte "Hanno Hase verschläft den Frühling" erleben.

Dienstag 7.4.
Osterlamm backen

Als weitere Idee zur Vorbereitung auf Ostern würde ich euch heute das Backen eines Osterlammes vorschlagen. Dafür brauchst du nur auf das Wort: „Osterlamm“ klicken und schon öffnet sich ein leckeres Rezept. Backen darfst du natürlich selbst, viel Spaß dabei. 

Montag 6.4.
Osterhasengeschenk

Langsam rückt Ostern immer näher. Ich habe heute etwas zum Basteln für euch. Wenn ihr den Osterhasen nachbastelt, habt ihr das perfekte Geschenk für eure Eltern und Geschwister. Einfach auf das Wort „Osterhase“ klicken schon findet ihr die Anleitung. Wenn ihr das ganz noch mit ein paar Schokoeiern füllt, dann wird sicher eure Familie sicher darüber freuen.

Sonntag 5.4.
Geschicklichkeitstest oder „Die perfekte Minute“

Jeder in eurer Familie kann etwas Anderes gut. Der eine kann vielleicht besser zählen als der andere. Der eine ist geduldiger als der Andere. Vielleicht hat auch jemand eine ruhigere Hand als die Anderen. Wollt ihr euch gegenseitig herausfordern bei verschiedenen lustigen Geschicklichkeitsspielen? In Anlehnung an eine frühere Fernsehshow - die perfekte Minute - findet ihr, wenn ihr auf das Wort „Geschicklichkeitstest“ klickt tolle Herausforderungen für die ganze Familie. Viel Spaß dabei, euer Sonntag wird sicher nicht langweilig.

Samstag 4.4.
Ostereier malen

Langsam aber sicher sind wir auf dem Weg zum Osterfest. Da wird es Zeit, dass ihr euch darauf vorbereitet. Habt ihr schon Ostereier bemalt? Wenn nicht, dann wäre es doch eine schöne Aufgabe für heute. Nimm ein Ei und steche unten und oben ein kleines Loch in das Ei (mit einer Nadel). Aber sei vorsichtig, dass du dich nicht in den Finger stichst. Nimm dir eine Tasse und puste über dieser in das Ei, so lange bis das Ei leer ist. Mach das Ei sauber und male das Ei an - mit Filzstiften, Wachsmalkreiden oder auf was du sonst Lust hast.

Freitag 3.4.
Tempelhüpfen

Kennst du das Spiel Tempelhüpfen? Nich?t Dann klicke doch ganz schnell auf das Wort Tempelhüpfen, dann öffnet sich die Anleitung.

Donnerstag 2.4.
Instrument oder Rhythmus üben

Spielst du ein Instrument? Wenn ja, dann wäre doch im Moment die perfekte Zeit jeden Tag zu üben. Vielleicht gibt es ja ein Musikstück, dass für dich eigentlich noch zu schwer ist, dass du aber ganz gerne spielen können möchtest. Übe es doch jeden Tag und vielleicht wird es dir nicht gleich aber vielleicht in ein paar Tagen gelingen. Wer kein Instrument spielt, der kann vielleicht eines anfangen oder mit Schüsseln und Töpfen einen Rhythmus üben. Du wirst sehen, es macht richtig Spaß.

Mittwoch 1.4.
Brownies backen

Was hilft am besten gegen Frust? Na klar - Schokolade! Aber nicht einfach so, sondern als Brownies, wäre das was? Von manchen habe ich gehört, dass sie ganz viel backen und kochen während der Zeit. Deshalb heute dieses Rezept für leckere Brownies. Einfach auf das Wort Brownies klicken, dann erscheint das Rezept. Und dann loslegen.

Dienstag 31.3.
Baue eine Kirche

Manche von euch haben sicher in der letzten Zeit zuhause ganz viel gebaut. Was sind eure Lieblingsbausteine? Lego oder lieber Holzbausteine oder was ganz Anderes? Völlig egal. Heute machen wir einen kleinen Wettbewerb. Bau für uns deine Kirche, so wie sie dir gefällt. Egal aus welchem Material. Da darfst du dich frei entfalten. Wenn du deine Kirche fertig hast, dann mach ein Foto davon und schicke es per Mail an: anja.naepflein@elkb.de bis spätestens 5.4. Ein Baumeister oder eine Baumeisterin darf sich über einen kleinen Preis freuen.     

Montag 30.3.
Brief an einen Freund oder eine Freundin schreiben

Nun sind schon zwei Wochen vergangen seitdem du deine Klassenkameradinnen und Freunde das letzte Mal gesehen hast. Magst du an ihn oder sie nicht einfach mal einen Brief schreiben? Wenn du das nicht so gerne machst oder noch nicht kannst, dann kannst du natürlich auch ein cooles Bild malen oder du baust was mit Lego oder anderen Bausteinen und lässt dich fotografieren und druckst es aus. Vielleicht dann doch noch ein paar Zeilen dazu und schon ist der Brief fertig. Werfe den Brief in den Briefkasten bei deinem Freund oder schicke ihn per Post. Vielleicht hast du ja Lust jemandem zu schreiben, mit dem du sonst nicht so viel machst.

Sonntag 29.3.
Lieder raten

Wenn ihr am Sonntag gemütlich am Sofa sitzt oder sonst als Familie zusammen seid, habe ich eine lustige Idee für euch. Jeder darf sich ein Lied überlegen. Dieses wird dann den Anderen vorgesummt und diese müssen es erraten. Wer richtig geraten hat, darf dann als Nächster drankommen und den anderen auf selbe Weise sein Lied zum Besten geben. So geht es immer weiter, bis euch keine Lieder mehr einfallen. Ein kleiner Tipp, vielleicht habt ihr ja auch irgendwo ein Liederheft, aus dem ihr euch Ideen holen könnt oder auch das Internet ist da ein guter Berater. Natürlich könnt ihr euch auch Punkte geben und der Sieger bekommt vielleicht eine kleine Belohnung. Wenn ihr es schwerer machen wollt, dann könnt ihr die Lieder auch mit einem Schluck Wasser gurgeln.

Samstag 28.3.
Tulpenteelicht basteln

Langsam wird es draußen Frühling. Vielleicht wollt ihr auch eure Wohnung frühlingshaft dekorieren. Dafür haben wir heute ein Tulpenteelicht als Vorschlag für euch. Klickt einfach auf Vorlage, dann öffnet sich die Anleitung für euch. Viel Spaß beim Basteln.

Freitag 27.3.
Freundschaftsbuch gestalten

Du vermisst deine Freunde, deine Freundinnen, dass verstehe ich gut. Magst du heute eine Seite für ein gemeinsames Freundschaftsbuch gestalten? Nimm die Vorlage (bitte auf das Wort klicken um sie zu öffenen) und fülle sie aus. Kopiere sie dann für jeden deiner Freundinnen oder Freunde. Lade diese Freunde ein, das Blatt ebenfalls auszufüllen. Dann tauscht euer Blatt aus. Entweder wirfst du es in den Briefkasten bei einem Freund/einer Freundin oder du schickst es per Post. Auch deine Eltern und Geschwistern kannst du ein Blatt ausfüllen lassen. Damit es ein richtiges Freundschaftsbuch wird, kannst du vorne und hinten ein Deckblatt und eine Rückseite gestalten. Wie? Da hoffe ich auf deine Phantasie. Alle Blätter die du bekommen hast sowie das Deckblatt und die Rückseite lochen und dann mit einem Faden zusammenbinden. Fertig ist das Freundschaftsbuch.

Donnerstag 26.3.
Alte Fotos anschauen

Schau mal, wie du damals ausgeschaut hast! Weißt du noch, was wir damals erlebt haben? Solche Sätze klingen so, als ob sie von „alten“ Leuten kommen. Aber auch ihr könnt diese Erinnerung austauschen. Schaut euch doch mal alte Fotos an. Vielleicht habt ihr ein Fotoalbum mit Bildern als ihr noch kleiner wart. Es ist aber auch möglich, dass ihr die Bilder auf dem Computer anschaut. Ich verspreche euch, ihr merkt gar nicht wie schnell dabei die Zeit vergeht. Viel Spaß beim Stöbern und Staunen.

Mittwoch 25.3.
Waffeln backen

Kannst du dich an den herrlichen Duft erinnern, wenn deine Mama oder dein Papa Waffeln für euch bäckt? Wenn das Waffeleisen geöffnet wird und die frischgebackene Waffel einen herrlichen Duft verbreitet, das macht doch gleich gute Laune. Habt ihr Lust heute gemeinsam Waffeln zu backen? Ich habe für euch das Rezept meiner Lieblingswaffeln:
125 g Butter, 50 g Zucker, 4 Eier 1 P. Vanillezucker, Schale einer halben unbehandelten Zitrone oder Citroback, 1 Becher saure Sahne, 250 g Mehl, 1 TL Backpulver. Wenn der Teig noch zu dick ist ein bisschen Milch zugeben. Das alles vermengen und einen Schöpfer ins warme und gefettete Waffeleisen geben und goldbraun backen. Solltet ihr kein Waffeleisen haben, könnt ihr den Waffelteig in eine Pfanne mit Fett geben und von beiden Seiten braten, dann werden daraus leckere Pancakes.
Bitte nur zusammen mit deinen Eltern machen!
Lasst sie euch schmecken!

Dienstag 24.3.
Ruf doch mal an

Oma und Opa zu treffen ist derzeit eher kritisch, da ältere Leute zur Risikogruppe gehören. Aber anrufen ist mehr als erlaubt. Vielleicht macht ihr dies schon ab und zu. Wie wäre es, wenn ihr euch heute mal richtig lange Zeit nehmt und euch schon genau überlegt, was ihr ihnen erzählen wollt. Es könnte ja sein, dass ihr ihnen eure Lieblingsgeschichte erzählt. Sollten eure Großeltern in der Lage sein zu skypen oder einen anderen Videoanruf zu empfangen, dann wäre dies doch auch schön, dann könnt ihr euch gegenseitig auch sehen.

Montag 23.3.
Spielsachen aussortieren

Da liegt er ganz einsam in der Garage, der alte Ball, den schon lange keiner mehr angeschaut hat. Das Springseil hat auch schon mal bessere Tage gesehen. Macht euch doch heute mal auf die Suche nach euren Spielsachen. Ja ihr habt richtig gelesen, die liegen nicht alle im Kinderzimmer, da bin ich mir ganz sicher. Wenn ihr fünf bis zehn Spielsachen gefunden habt, dann überlegt: Sind die noch gut, spiele ich mit denen noch oder hatten sie schon mal bessere Tage erlebt? Solltet ihr sie nicht mehr brauchen, dann überlegt, ob ihr sie jemandem schenken könnt, ob sie vielleicht weggeworfen werden sollen, weil sie kaputt sind - oder spielt doch einfach mal wieder damit. Aussortieren und sich von was trennen tut manchmal gut, ihr werdet es merken.

Sonntag, 22.3.
Sonntagsspaziergang mal anders

Nachdem das Wetter heute wieder etwas schöner ist und frische Luft guttut, lade ich euch heute zu einem Sonntagsspaziergang ein. Natürlich nicht gemeinsam mit anderen Familien oder Freunden, sondern mit deiner eigenen Familie. Stellt euch doch gegenseitig kleine Aufgaben bei diesem Spaziergang. z.B. sucht eine bestimmte Blume und macht dann ein cooles Foto; findet Müll der nicht in die Natur gehört, auch damit könnt ihr dann ein lustiges Familienfoto machen. Jeder der Familienmitglieder darf sich reihum eine Aufgabe überlegen. Macht es mal anders, als sonst, es darf nicht der oder die Jüngste beginnen, sondern der oder die Älteste. Schönen Sonntag euch.

Samstag, 21.3.
Puzzle machen

Manche haben puzzeln schon als neuen Zeitvertreib entdeckt. Wie wäre es, wenn ihr euch ein ganz großes Puzzle als Familienaktion am Wochenende vornehmt. Solltet ihr keines zu Hause haben dann könnt ihr auch selbst eines machen. Sucht euch einfach ein Bild aus, das euch gefällt - druckt es aus. Es gibt im Internet auch Seiten auf denen man die Vorlage für Puzzleteile findet, die man auf die Rückseite des Bildes drucken kann. Ihr könnt auch für jedes Familienmitglied eines ausdrucken und dann einen kleinen Wettbewerb daraus machen. Wer aus der Familie hat es am schnellsten gelöst? Dies ist übrigens mit kleinen Kinderpuzzles die ihr zuhause habt genauso möglich. 

Freitag, 20.3.
Steine bemalen

Habt ihr Lust heute mal kleine Künstler zu werden? Sucht euch doch einen Stein. Vielleicht liegt in eurem Garten einer. Er sollte nicht ganz klein sein, damit ihr ihn schön bemalen könnt. Nehmt eure Filzstifte oder euren Malkasten und bemalt den Stein. Legt aber beim Malen etwas unter. Ihr dürft, wenn ihr es schon könnt, auf den Stein etwas Schönes schreiben z.B. "Lass die Sonne scheinen" oder "für einen guten Freund" – dir fällt da sicher etwas ein. Wenn du fertig bist, dann lege den Stein doch jemandem vor die Tür. Vielleicht deiner Nachbarin oder deinem Nachbar oder einem Freund oder einer Freundin.

Donnerstag, 19.3.
Sportlich, sportlich

Kannst du einen Handstand? Beherrscht du das Seilspringen? Wie sieht es mit sauberen Kniebeugen oder Liegestützen aus? Wäre es vielleicht an der Zeit, dass du etwas, das du nicht so gut beherrschst übst? Es kann eine einfache Übung sein, wie eine Kniebeuge, denn auch die kann man richtig oder eher falsch machen. Du kannst aber auch Seilspringen üben, jeden Tag klappen dann vielleicht ein paar Sprünge mehr. Für die Fußballer unter euch: Man kann mit dem Ball jonglieren üben oder einfache Passübungen mit den Geschwistern in Hof oder Garten machen. Ich bin gespannt, was ihr üben werdet.

Mittwoch, 18.3.
Baum entdecken

Heute haben wir so schönes Wetter – nutze es. Du darfst dich zwar nicht mir anderen Treffen, aber gegen einen Spaziergang mit deinen Eltern und Geschwistern spricht überhaupt nichts. Solange du genügend Abstand zu anderen Menschen hältst. Du darfst dafür bei der heutigen Idee mit was anderem Kuscheln. Hast du schon einmal einen Baum umarmt? Na, dann probiere es doch aus. Schließe deine Augen und lasse dich von deinen Eltern oder Geschwistern an einem Baum bringen. Du darfst den Baum mit geschlossenen Augen abtasten. Nimm dir dazu genug Zeit, damit du ihn auch wirklich gut kennst. Nach einiger Zeit dürfen dich dann deine Begleiter wieder ein Stück vom Baum wegführen und du darfst dann versuchen deinen Baum wiederzufinden, denn du dir zuvor ertastet hast. Du wirst merken, es ist gar nicht so einfach. Aber es macht richtig Spaß. Natürlich solltet ihr dann auch die Rollen tauschen, dann darfst du deine Eltern oder Geschwister führen. Gebt dabei gut aufeinander acht.

Dienstag, 17.3.
Lieblingsfilm – 1, 2 oder 3

Du kannst zusammen mit deinen Eltern oder größeren Geschwistern deinen Lieblingsfilm oder irgend einen anderen Film schauen. Während des Films überlegen sich die Eltern mehrere Fragen zum Film z.B. Wie heißt der Elch im Film „Eiskönigin“? oder „Welche Farbe hat der Polizeihund von Paw Patrol?“. Der Film und die Fragen sollen dem Alter entsprechen. Sie sollen nicht zu schwer aber auch nicht zu leicht sein. Nach dem Film werden dann drei Felder im Wohnzimmer gelegt, die mit 1,2 oder 3 markiert sind. Die Eltern oder Geschwister stellen dann ihre Fragen und geben für 1, 2 oder 3 jeweils eine Antwortmöglichkeit. Na, stehst du richtig? Für jede richtige Antwort können deine Eltern ein Gummibärchen oder Smarties springen lassen. Nichts größeres, denn du weißt ja sicher ganz viel! So macht Film schauen noch mehr Spaß. Und liebe Eltern, so bekommt man die Kinder dann auch wieder vom Fernseher weg.  

Montag 16.3.
Ein Brettspiel spielen
Irgendwo liegen sie doch noch rum, die Spiele, die man lange nicht gespielt hat. Warum fordert Ihr Eure Eltern oder Geschwister nicht einfach mal heraus, bei einer Partie Memory, Mau-Mau, Uno, Siedler, oder was auch immer? Es macht Spaß, Spiele wiederzuentdecken, die man lange nicht gespielt hat!