Ideen für C-Days

Zeit haben ist ja schön. Schulfrei klingt toll.
Aber wenn man nicht mehr überall hin kann und den Kontakt zu anderen Menschen möglichst einschränken soll, wird es auch schnell langweilig.

Hier findet Ihr jeden Tag eine neue Idee, was Ihr tun könnt, um gut durch die Zeit zu kommen:

Montag 30.3.
Brief an einen Freund oder eine Freundin schreiben

Nun sind schon zwei Wochen vergangen seitdem du deine Klassenkameradinnen und Freunde das letzte Mal gesehen hast. Magst du an ihn oder sie nicht einfach mal einen Brief schreiben? Wenn du das nicht so gerne machst oder noch nicht kannst, dann kannst du natürlich auch ein cooles Bild malen oder du baust was mit Lego oder anderen Bausteinen und lässt dich fotografieren und druckst es aus. Vielleicht dann doch noch ein paar Zeilen dazu und schon ist der Brief fertig. Werfe den Brief in den Briefkasten bei deinem Freund oder schicke ihn per Post. Vielleicht hast du ja Lust jemandem zu schreiben, mit dem du sonst nicht so viel machst.

Sonntag 29.3.
Lieder raten

Wenn ihr am Sonntag gemütlich am Sofa sitzt oder sonst als Familie zusammen seid, habe ich eine lustige Idee für euch. Jeder darf sich ein Lied überlegen. Dieses wird dann den Anderen vorgesummt und diese müssen es erraten. Wer richtig geraten hat, darf dann als Nächster drankommen und den anderen auf selbe Weise sein Lied zum Besten geben. So geht es immer weiter, bis euch keine Lieder mehr einfallen. Ein kleiner Tipp, vielleicht habt ihr ja auch irgendwo ein Liederheft, aus dem ihr euch Ideen holen könnt oder auch das Internet ist da ein guter Berater. Natürlich könnt ihr euch auch Punkte geben und der Sieger bekommt vielleicht eine kleine Belohnung. Wenn ihr es schwerer machen wollt, dann könnt ihr die Lieder auch mit einem Schluck Wasser gurgeln.

Samstag 28.3.
Tulpenteelicht basteln

Langsam wird es draußen Frühling. Vielleicht wollt ihr auch eure Wohnung frühlingshaft dekorieren. Dafür haben wir heute ein Tulpenteelicht als Vorschlag für euch. Klickt einfach auf Vorlage, dann öffnet sich die Anleitung für euch. Viel Spaß beim Basteln.

Freitag 27.3.
Freundschaftsbuch gestalten

Du vermisst deine Freunde, deine Freundinnen, dass verstehe ich gut. Magst du heute eine Seite für ein gemeinsames Freundschaftsbuch gestalten? Nimm die Vorlage (bitte auf das Wort klicken um sie zu öffenen) und fülle sie aus. Kopiere sie dann für jeden deiner Freundinnen oder Freunde. Lade diese Freunde ein, das Blatt ebenfalls auszufüllen. Dann tauscht euer Blatt aus. Entweder wirfst du es in den Briefkasten bei einem Freund/einer Freundin oder du schickst es per Post. Auch deine Eltern und Geschwistern kannst du ein Blatt ausfüllen lassen. Damit es ein richtiges Freundschaftsbuch wird, kannst du vorne und hinten ein Deckblatt und eine Rückseite gestalten. Wie? Da hoffe ich auf deine Phantasie. Alle Blätter die du bekommen hast sowie das Deckblatt und die Rückseite lochen und dann mit einem Faden zusammenbinden. Fertig ist das Freundschaftsbuch.

Donnerstag 26.3.
Alte Fotos anschauen

Schau mal, wie du damals ausgeschaut hast! Weißt du noch, was wir damals erlebt haben? Solche Sätze klingen so, als ob sie von „alten“ Leuten kommen. Aber auch ihr könnt diese Erinnerung austauschen. Schaut euch doch mal alte Fotos an. Vielleicht habt ihr ein Fotoalbum mit Bildern als ihr noch kleiner wart. Es ist aber auch möglich, dass ihr die Bilder auf dem Computer anschaut. Ich verspreche euch, ihr merkt gar nicht wie schnell dabei die Zeit vergeht. Viel Spaß beim Stöbern und Staunen.

Mittwoch 25.3.
Waffeln backen

Kannst du dich an den herrlichen Duft erinnern, wenn deine Mama oder dein Papa Waffeln für euch bäckt? Wenn das Waffeleisen geöffnet wird und die frischgebackene Waffel einen herrlichen Duft verbreitet, das macht doch gleich gute Laune. Habt ihr Lust heute gemeinsam Waffeln zu backen? Ich habe für euch das Rezept meiner Lieblingswaffeln:
125 g Butter, 50 g Zucker, 4 Eier 1 P. Vanillezucker, Schale einer halben unbehandelten Zitrone oder Citroback, 1 Becher saure Sahne, 250 g Mehl, 1 TL Backpulver. Wenn der Teig noch zu dick ist ein bisschen Milch zugeben. Das alles vermengen und einen Schöpfer ins warme und gefettete Waffeleisen geben und goldbraun backen. Solltet ihr kein Waffeleisen haben, könnt ihr den Waffelteig in eine Pfanne mit Fett geben und von beiden Seiten braten, dann werden daraus leckere Pancakes.
Bitte nur zusammen mit deinen Eltern machen!
Lasst sie euch schmecken!

Dienstag 24.3.
Ruf doch mal an

Oma und Opa zu treffen ist derzeit eher kritisch, da ältere Leute zur Risikogruppe gehören. Aber anrufen ist mehr als erlaubt. Vielleicht macht ihr dies schon ab und zu. Wie wäre es, wenn ihr euch heute mal richtig lange Zeit nehmt und euch schon genau überlegt, was ihr ihnen erzählen wollt. Es könnte ja sein, dass ihr ihnen eure Lieblingsgeschichte erzählt. Sollten eure Großeltern in der Lage sein zu skypen oder einen anderen Videoanruf zu empfangen, dann wäre dies doch auch schön, dann könnt ihr euch gegenseitig auch sehen.

Montag 23.3.
Spielsachen aussortieren

Da liegt er ganz einsam in der Garage, der alte Ball, den schon lange keiner mehr angeschaut hat. Das Springseil hat auch schon mal bessere Tage gesehen. Macht euch doch heute mal auf die Suche nach euren Spielsachen. Ja ihr habt richtig gelesen, die liegen nicht alle im Kinderzimmer, da bin ich mir ganz sicher. Wenn ihr fünf bis zehn Spielsachen gefunden habt, dann überlegt: Sind die noch gut, spiele ich mit denen noch oder hatten sie schon mal bessere Tage erlebt? Solltet ihr sie nicht mehr brauchen, dann überlegt, ob ihr sie jemandem schenken könnt, ob sie vielleicht weggeworfen werden sollen, weil sie kaputt sind - oder spielt doch einfach mal wieder damit. Aussortieren und sich von was trennen tut manchmal gut, ihr werdet es merken.

Sonntag, 22.3.
Sonntagsspaziergang mal anders

Nachdem das Wetter heute wieder etwas schöner ist und frische Luft guttut, lade ich euch heute zu einem Sonntagsspaziergang ein. Natürlich nicht gemeinsam mit anderen Familien oder Freunden, sondern mit deiner eigenen Familie. Stellt euch doch gegenseitig kleine Aufgaben bei diesem Spaziergang. z.B. sucht eine bestimmte Blume und macht dann ein cooles Foto; findet Müll der nicht in die Natur gehört, auch damit könnt ihr dann ein lustiges Familienfoto machen. Jeder der Familienmitglieder darf sich reihum eine Aufgabe überlegen. Macht es mal anders, als sonst, es darf nicht der oder die Jüngste beginnen, sondern der oder die Älteste. Schönen Sonntag euch.

Samstag, 21.3.
Puzzle machen

Manche haben puzzeln schon als neuen Zeitvertreib entdeckt. Wie wäre es, wenn ihr euch ein ganz großes Puzzle als Familienaktion am Wochenende vornehmt. Solltet ihr keines zu Hause haben dann könnt ihr auch selbst eines machen. Sucht euch einfach ein Bild aus, das euch gefällt - druckt es aus. Es gibt im Internet auch Seiten auf denen man die Vorlage für Puzzleteile findet, die man auf die Rückseite des Bildes drucken kann. Ihr könnt auch für jedes Familienmitglied eines ausdrucken und dann einen kleinen Wettbewerb daraus machen. Wer aus der Familie hat es am schnellsten gelöst? Dies ist übrigens mit kleinen Kinderpuzzles die ihr zuhause habt genauso möglich. 

Freitag, 20.3.
Steine bemalen

Habt ihr Lust heute mal kleine Künstler zu werden? Sucht euch doch einen Stein. Vielleicht liegt in eurem Garten einer. Er sollte nicht ganz klein sein, damit ihr ihn schön bemalen könnt. Nehmt eure Filzstifte oder euren Malkasten und bemalt den Stein. Legt aber beim Malen etwas unter. Ihr dürft, wenn ihr es schon könnt, auf den Stein etwas Schönes schreiben z.B. "Lass die Sonne scheinen" oder "für einen guten Freund" – dir fällt da sicher etwas ein. Wenn du fertig bist, dann lege den Stein doch jemandem vor die Tür. Vielleicht deiner Nachbarin oder deinem Nachbar oder einem Freund oder einer Freundin.

Donnerstag, 19.3.
Sportlich, sportlich

Kannst du einen Handstand? Beherrscht du das Seilspringen? Wie sieht es mit sauberen Kniebeugen oder Liegestützen aus? Wäre es vielleicht an der Zeit, dass du etwas, das du nicht so gut beherrschst übst? Es kann eine einfache Übung sein, wie eine Kniebeuge, denn auch die kann man richtig oder eher falsch machen. Du kannst aber auch Seilspringen üben, jeden Tag klappen dann vielleicht ein paar Sprünge mehr. Für die Fußballer unter euch: Man kann mit dem Ball jonglieren üben oder einfache Passübungen mit den Geschwistern in Hof oder Garten machen. Ich bin gespannt, was ihr üben werdet.

Mittwoch, 18.3.
Baum entdecken

Heute haben wir so schönes Wetter – nutze es. Du darfst dich zwar nicht mir anderen Treffen, aber gegen einen Spaziergang mit deinen Eltern und Geschwistern spricht überhaupt nichts. Solange du genügend Abstand zu anderen Menschen hältst. Du darfst dafür bei der heutigen Idee mit was anderem Kuscheln. Hast du schon einmal einen Baum umarmt? Na, dann probiere es doch aus. Schließe deine Augen und lasse dich von deinen Eltern oder Geschwistern an einem Baum bringen. Du darfst den Baum mit geschlossenen Augen abtasten. Nimm dir dazu genug Zeit, damit du ihn auch wirklich gut kennst. Nach einiger Zeit dürfen dich dann deine Begleiter wieder ein Stück vom Baum wegführen und du darfst dann versuchen deinen Baum wiederzufinden, denn du dir zuvor ertastet hast. Du wirst merken, es ist gar nicht so einfach. Aber es macht richtig Spaß. Natürlich solltet ihr dann auch die Rollen tauschen, dann darfst du deine Eltern oder Geschwister führen. Gebt dabei gut aufeinander acht.

Dienstag, 17.3.
Lieblingsfilm – 1, 2 oder 3

Du kannst zusammen mit deinen Eltern oder größeren Geschwistern deinen Lieblingsfilm oder irgend einen anderen Film schauen. Während des Films überlegen sich die Eltern mehrere Fragen zum Film z.B. Wie heißt der Elch im Film „Eiskönigin“? oder „Welche Farbe hat der Polizeihund von Paw Patrol?“. Der Film und die Fragen sollen dem Alter entsprechen. Sie sollen nicht zu schwer aber auch nicht zu leicht sein. Nach dem Film werden dann drei Felder im Wohnzimmer gelegt, die mit 1,2 oder 3 markiert sind. Die Eltern oder Geschwister stellen dann ihre Fragen und geben für 1, 2 oder 3 jeweils eine Antwortmöglichkeit. Na, stehst du richtig? Für jede richtige Antwort können deine Eltern ein Gummibärchen oder Smarties springen lassen. Nichts größeres, denn du weißt ja sicher ganz viel! So macht Film schauen noch mehr Spaß. Und liebe Eltern, so bekommt man die Kinder dann auch wieder vom Fernseher weg.  

Montag 16.3.
Ein Brettspiel spielen
Irgendwo liegen sie doch noch rum, die Spiele, die man lange nicht gespielt hat. Warum fordert Ihr Eure Eltern oder Geschwister nicht einfach mal heraus, bei einer Partie Memory, Mau-Mau, Uno, Siedler, oder was auch immer? Es macht Spaß, Spiele wiederzuentdecken, die man lange nicht gespielt hat!