Informationen Coronavirus

Stand 17.3. 10:30 Uhr

Liebe Besucherinnen und Besucher,
angesichts der fortschreitenden Ausbreitung des Coronavirus ändert sich die Beurteilung der Lage kontinuierlich.
Unsere Veröffentlichungen (Gemeindebrief, Mitteilungsblätter der politischen Gemeinden, Tagespresse) können damit kaum Schritt halten.
Wir informieren Sie hier deshalb über den aktuellen Sachstand unsere Veranstaltungen betreffend.

Wir wollen uns als Kirche bei allen Entscheidungen nicht von Angst leiten lassen, wissen uns aber in der Verantwortung denen gegenüber, die durch das Virus besonders gefährdet sind. Das ist ein Gebot der Vernunft und der Nächstenliebe gleichermaßen.
Alles was derzeit zur Verringerung der Ausbreitungsgeschwindigkeit beiträgt, wird helfen, ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen vor schweren Schäden zu bewahren, bzw. deren bestmögliche medizinische Versorgung sicher zu stellen.

Ich empfehle dazu auch die Lektüre der Kanzelabkündigung unseres Landesbischofs zum Sonntag Okuli, 15.3.2020.

Alle Gruppen, Kreise und Veranstaltungen werden derzeit ausgesetzt, um eine Verbreitung des Virus zu unterbinden.

Seit dem 16.3. sind von staatlicher Seite auch alle Versammlungen in Kirchen und Moscheen untersagt.
Gottesdienste, Taufen, Trauungen und Konfirmationen können deshalb bis zur Aufhebung dieser Auflagen nicht stattfinden. WIr respektieren diese Entscheidung und treten in den nächsten Tagen mit allen Betroffenen (Taufen, Konfirmationen) in Kontakt.

Bitte suchen Sie diese Seiten regelmäßig auf, um sich kurzfristig zu informieren.

Sie brauchen Hilfe?
Im Moment fällt es uns schwer einzuschätzen, welche Hilfen gerade ältere Gemeindeglieder benötigen.
Kurzfristig weiten wir deshalb das Angebot der Nachbarschaftshilfe "G-Hilfe" aus. Danke an alle, die das möglich machen.
Hier lassen sich gerade Einkäufe oder ähnliches gemeinsam organsieren.
Für die G-Hilfe werden auch dringend noch jüngere Helfer gesucht, da viele der aktuellen Mitarbeiter aufgrund ihres Alters selber zur besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppe gehören und nur bedingt eingesetzt werden können.

Für alle anderen Anliegen rufen Sie uns im Pfarramt an (07325 / 919277), wenn wir etwas für Sie tun können.

Seelsorge:
Im Moment nehmen wir auch von Besuchen (z.B. anlässlich von Geburtstagen) Abstand. Der Besuchsdienst und ich als Pfarrer möchten Sie nicht gefährden, indem wir unbewusst Krankeheitserreger von einem Haus ins nächste tragen. Ich nehme mir aber gerne Zeit für Gespräche mit Ihnen am Telefon. Rufen Sie mich an (07325 / 919277) und hinterlassen Sie ggf. bei der Sekretärin oder auf dem Anrufbeantworter eine Rückrufbitte.
Auch ein Telefonat kann helfen, die teilweise Isolation zu überwinden, in die uns die derzeitige Lage bringt.

Informationen zu weiteren Punkten finden Sie unter den einzelnen Menüpunkten links. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir auch diese Punkte erst nach und nach ergänzen können.

Alles Gute und Gottes Segen

Ihr

Pfarrer Frank Bienk

Pfarrer Frank Bienk